Mittwoch, 28. September 2016

Hoch hinaus!

Habe eine neue Lieblingsbeschäftigung. Im Affenzahn hoch auf den Esszimmerschrank. Von oben dann meine Leute beobachten.
Apropos meine Leute. Herrchen und Frauchen haben mich letzte Woche doch einfach alleine gelassen. Die haben was von Kursfahrt und Freizeit gefaselt und waren dann einfach weg. Ich war fast ganz alleine zuhause. Nur die älteren Dosis waren da, mussten aber auch arbeiten gehen. 
Freitagabend sind Frauchen und Herrchen dann spät wieder gekommen und waren sehr müde. Hallo? Wenn man doch Freizeit hat, kann man sich entspannen - denkt ihr vielleicht. Frauchen und Doro von http://dorotheeblog.blogspot.de/ waren ein paar Tage an der Nordsee und wurden begleitet von einigen ihrer geistig behinderten Klienten. Sie hatten für Mitte/Ende September bombastisches Wetter und mir hat Frauchen eine Feder zum Spielen mitgebracht. Feines Frauchen!
Herrchen hat eine turbulente Woche in Prag verlebt. 

Am Wochenende musste ich dann erstmal ganz viel kuscheln.

Gerde arbeiten meine Dosis an einem zweiten Blog (http://panzertraeger.blogspot.de/). Der widmet sich dann aber nicht mir, sondern den Panzerträgern im Garten. 




Donnerstag, 8. September 2016

Mausejagd...

à la Lotta. Ich habe ein neues Mausejagdrevier entdeckt. Im Gehege der Schildkröten haben sich Mäuse angesiedelt. Jetzt jage ich diese erstmal. Da müssen dann auch leider Frauchens Pflanzen dran glauben.


Freitag, 26. August 2016

Coco war weg...

So kanns gehen, weg war die kleinste Schildkröte. 5 Tage lang war sie spurlos verschwunden und dann gut 500m weiter am Kindergarten wiedergefunden worden. Coco wiegt gerade mal 34gr. Also noch sehr mini. Ich habe mich bei der Suche natürlich beteiligt. Aber habe was ganz anderes gefunden. Ihr dürft mich nun offiziell Pokémonjägerin nennen... Es handelt sich übrigens um die Raupe eines Weinschwärmers.

Von links nach rechts: Coco, Josie, Sydney, Keya

Sonntag, 21. August 2016

Hundebesuch

Die Nachbarn hatten Besuch von Mona, einer fast zweijährigen Labradorhündin. Ich fand sie ja tierisch interessant, war aber doch mal wieder ein Schisser. Und Mona wollte eigentlich auch nur spielen...

Sonntag, 31. Juli 2016

Sommerflaute?!


Nicht doch bei mir, ich bin so beschäftigt wie lange nicht mehr. 

Die Umbauarbeiten im Haus sind nun fast abgeschlossen, nur noch kleine Schönheitsreparaturen stehen aus. 
Gestern wurden vom Schreiner noch Schränke geliefert, die ich auch erstmal genau inspiziert habe. Ein Schlafplatz für mich ist auch dabei rausgesprungen, ob das die Dosis so geplant haben? Wohl eher nicht!

Aber gehen wir mal chronologisch vor :)

Im Juni war ich an Wochenenden oft alleine zuhause und wurde von den Nachbarn versorgt. Meine Dosis waren ständig unterwegs, Geburtstage, Familientreffen und und und. Na, selbst ist die Frau. Also habe ich auf Haus und Schildis aufgepasst, mich selbst ernährt und mir Streicheleinheiten bei den Nachbarn abgeholt.
Dann musste Frauchen auch mal wochenends arbeiten, der Dresdner war längere Zeit hier. Das hatte zur Folge, dass wir uns gegenseitig gerne und viel geärgert haben.

Fußball habe ich natürlich auch geguckt und habe immer den Ball verfolgt.

Die Schildkröten haben nun auch endlich einen Namen. Coco Lores, die dunklere, und Josie, die hellere. Die beiden Namen kann man auch ganz schnell umändern, wenn es sich doch um Männchen handelt. Bis das die Dosis aber herausfinden, werden einige Jahre vergehen. Vielleicht haben wir ja einen Coco Lorenz und einen José im Gehege. Wer weiß, wer weiß.

Ab dem 1. Juli hatte ich dann die Macht über zwei Völker. Unsere Nachbarn sind für einen Monat in die Türkei geflogen, da ihr Sohn dort geheiratet hat. Somit wurde ich offiziell zur Bienenbeschützerin ernannt. Ein umfangreicher Job!

Kurze Zeit später hat Frauchen ihre Cousine zu einem tollen Termin begleitet. Sie haben einen Hundewelpen abgeholt. Ich durfte ihn kurze Zeit später auch kennenlernen. Sammy ist ein Australian Shepherd und ist mit Katzen aufgewachsen. Er war ganz cool drauf und hat sich nicht für mich interessiert. Ich fand ihn schon spannend, fand es aber nicht so prickelnd, wenn er mir zu nahe gekommen ist. Dann habe ich ihn angefaucht und er hat die Biege gemacht. Als er sich dann irgendwann schlafen gelegt hat, habe ich ihn mir mal aus der Nähe angesehen. Sammy hat dafür gesorgt, dass Molly und ich uns ganz Nah waren und uns nicht gestritten haben. Wir waren viel mehr mit ihm beschäftigt als unsere Revierkämpfe auszutragen. 


Dann gab es ein paar heiße Tage. An denen habe ich schön auf der Bank unseres Mieters gelegen und relaxed. Tagelang. Nur nachts war ich auf Streife und habe meinen Ruheplatz verlassen. Im Haus war ich eher selten.

In den letzten zwei Wochen hatte ich wieder viel Jagdglück. Massig Mäuse habe ich gefangen und zum Leid meiner Dosis auch ein paar Vögel. Haus- und Feldmäuse sowie Vögel habe ich natürlich gefressen, Spitzmäuse werden meinen Dosis serviert. Gestern haben meine Dosis mir eine Jungamsel abgenommen und gerettet. Sie haben die Amsel so gut vor mir versteckt, dass ich sie bisher nicht gefunden habe. Frauchen hat sie heute morgen aber gesehen und konnte auch ein paar Fotos machen. 

Schattenplätze:
Beute:


Schildis:
Sammy:
Couchsurfing:
 Anderes: 

Mittwoch, 1. Juni 2016

"Wann wirds mal wieder richtig Sommer..."

Rudi Carrell hat so recht, wenn man jetzt nach draußen schaut.
Es regnet Katzen und Hunde ohne Unterlass! Da gehe ich doch nicht raus. Da wird mein schönes Fell doch schmutzig und nass! Also habe ich nix zu tun. Ich schlafe gaaaanz viel. Stehe nur zum Fressen auf oder um meine Nase mal kurz auf dem Balkon in den Wind zu strecken. Wenn es dann doch mal ganz kurz trocken ist, muss ich mich beeilen um sämtliche Geschäfte draußen zu verrichten. Ihr wisst schon... dazu gehört aber auch Hühner und Kaninchen erschrecken. Die Hühner lassen sich nur noch selten stören. Die Kaninchen hingegen bekommen immer einen Riesenschreck, was mich dann immer sehr erfreut :)

So, jetzt gehe ich aber wieder in die Federn. Draußen blitzt und donnert es wieder. Hoffentlich schwimmen die Panzertierchen nicht weg...die haben ja nun auch schon seit Tagen Stubenarrest.

Sonntag, 22. Mai 2016

Ein Umbau hat auch was Gutes...

Ich habe mir einen neuen Platz erobert. Momentan steht im Wohnzimmer die Flurkommode. Auf der Kommode habe ich nun meinen Platz gefunden. Das haben auch die Dosis nach einigen Tagen bemerkt, nachdem ich mich immer auf den blanken Kommodenboden gelegt habe. Jetzt steht mein Körbchen oben drauf und ich habe den besten Blick überhaupt. Ich sehe alles und jeden im Garten, kann meine Streicheleinheiten einfordern, wenn die Dosis auf den Balkon wollen,...
Gestern sind dann noch zwei neue Haustiere eingezogen. Zwei testudo marginata. Testudo was? Breitrandschildkröten auf deutsch. Sie sind sooo mini. Ich würde sehr gerne mit denen spielen, das wollen meine Dosis aber nicht. Sie wiegen gerade mal 30 Gramm, viel zu gefährlich. Gucken darf ich aber :)
Noch sind die beiden namenlos. Keya und Syndey haben die beiden aber schon kennenlernen dürfen. Da seht ihr mal den Größenvergleich. Keya und Sydney waren auch mal so klein.
So, ich lege mich jetzt mal wieder auf meine neue Sonnenbank und beobachte die Amseln beim Füttern ihrer Jungen.